Latex Catsuits

Latex Catsuit für Damen – Die zweite Haut aus Latex

Ein Latex Catsuit schmiegt sich sanft an die Haut und verwandelt Ihren Körper in ein glänzendes und begehrenswertes Kunstwerk. Nicht nur deshalb ist der hautenge Latexanzug eines der beliebtesten Latex-Kleidungsstücke. Genießen Sie sinnliche Stunden in einer anschmiegsamen zweiten Haut aus Latex und erleben Sie das einzigartige Gefühl des Materials!

Artikel 1 bis 24 von 34 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2

Artikel 1 bis 24 von 34 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2

Latex Catsuits in verschiedenene Ausführungen

In unserem Onlineshop für Latex Kleidung finden Sie eine große Auswahl verschiedener Damen Latex Catsuits, die Sie selbstverständlich frei nach Ihren Wünschen konfigurieren können. Wählen Sie aus unseren vielen Latexanzügen genau den Catsuit aus, der Ihren persönlichen Vorlieben entspricht. Vom einfachen Jumpsuit bis hin zum kompletten Latex-Ganzanzug (Zentai) ist somit alles möglich. Sollte Ihr gewünschter Catsuit nicht so konfigurierbar sein, wie Sie es sich vorstellen, senden Sie uns auf jeden Fall Ihre Anfrage – wir werden versuchen, Ihre Vorstellungen bestmöglich zu realisieren.

Damit Sie auch lange Freude an Ihrem Latex Catsuit haben, empfehlen wir den Anzug in einer eigens dafür designten Kleidersackhülle zu lagern. Diese Kleiderhülle ist der perfekte Schutz für Ihr Latex-Kleidungsstück und kann sowohl für die Aufbewahrung im heimatlichen Schrank, als auch auf Reisen verwendet werden. Mit einer entsprechenden Waschlotion, die Sie ebenfalls bei SIMON O. erhalten, können Sie Ihren Catsuit schonend waschen und pflegen, sodass das Latex-Material keinen Schaden nimmt.
Als Anziehhilfe falls Sie den Latex Catsuit nicht in der chlorierten Version bestellen möchten empfehlen wir unser RUBBERSILK Silikonöl.

Ihr individueller Latex Catsuit frei konfigurierbar

Latex Catsuit eng und sexy Wenn Sie sich für einen Latex Catsuit entschieden haben, können Sie diesen ganz nach Ihren Vorstellungen konfigurieren. Mithilfe der Auswahlfelder rechts des Artikelbildes wählen Sie für jede Komponente des Catsuits die Ausführung, die Ihnen zusagt: Von der Größe über die Farben, mit oder ohne Latex Handschuhe oder Latex Maske bis zu Schrittöffnung und Materialstärke stellen Sie Ihren Wunsch-Catsuit zusammen. Bei den meisten unserer Modelle können Sie wählen, ob sie mit zusätzlichen Latex Socken, Handschuhen oder mit Maske angefertigt werden sollen. Die Söckchen sind für viele Kundinnen eine kokette Ergänzung des Catsuits, mit Handschuhen verleihen Sie dem Ganzkörperanzug zusätzlich Distanz und Raffinesse. Eine an den Catsuit gearbeitete Latex Maske sorgt auf Wunsch für komplette Verhüllung und erotische Hochspannung. Um sicherzugehen, dass der Anzug wirklich wie angegossen sitzt, fertigen wir ihn gern nach Ihren individuellen Maßen an – eine Option, die sich besonders lohnt, wenn Ihnen gängige Konfektionsgrößen nur selten passen.

Der Latex Catsuit von SIMON O. auch als Maßanfertigung

Latex Catsuit maske und schrift Bei einem Latex Catsuit ist es natürlich unverzichtbar, dass er von Kopf bis Fuß wie angegossen passt. Die einzigartige Wirkung von Latex entfaltet sich dann am besten, wenn der Anzug exakt Ihren Körpermaßen entspricht und wie eine zweite Haut sitzt. Sollten sie von den perfekt passenden Standardgrößen abweichen so garantieren wir perfekte Passform durch passgenaue Maßanfertigungen.

Ein solcher maßgeschneiderter Latex-Catsuit wird in der SIMON O. Manufaktur vollständig in Handarbeit erzeugt. Auf Basis der von Ihnen eingegebenen Maße erstellen wir zunächst einen Schnitt, übertragen die Schablone auf den Latex und verkleben den Anzug anschließend zum Endprodukt. So sichern wir die Qualität jedes Artikels und bemerken gleichzeitig Fehler, die beim Selbst-Maß-nehmen immer wieder gemacht werden. In diesem aufwändigen, händischen Prozedere ist allerdings auch begründet, dass wir die individualisierten Latex-Catsuits nicht ohne Aufpreis anbieten können. Ihre Schnittvorlagen bewahren wir ein volles Jahr lang auf, damit sie für einen späteren Einkauf in unserem Online Shop sofort verfügbart sind.

Einfach einzigartig und sinnlich: Den Latex Catsuit auf der Haut spüren

Latex Catsuit Maßanfertigung Der führende Designer hinter SIMON O. ist selbst seit mehr als 20 Jahren leidenschaftlicher Latex-Liebhaber und weiß, worauf es ankommt, damit Latex-Bekleidung perfekt sitzt und angenehm zu tragen ist. Trotz der Enge des Kleidungsstücks ist ein Latex Catsuit extrem flexibel und passt sich allen Bewegungen an. Durch seinen hautengen Sitz und den Kontakt mit dem kompletten Körper bietet ein Latex Ganzkörperanzug das Maximum an Intensität: Ob leichter Luftzug oder Liebesspiel, jede Berührung wird durch das Material noch anregender und intimer. Schon beim Anziehen weckt die sanfte Beengtheit eine sinnliche Erregung, und nicht selten werden erotische Erlebnisse im Latex Catsuit als „Feuerwerk an Empfindungen“ beschrieben.

Sinnliche Stunden im Latex Catsuit erleben

Latex Catsuit maske zipp Mit einem Latex Catsuit verwandeln Sie Ihren Körper in ein Kunstwerk. Glänzend legt sich der Latexanzug über Ihre Haut und passt sich allen Konturen an. Das feine anschmiegsame und sehr dehnbare Latex vermittelt Ihnen das Gefühl nackt zu sein obwohl Sie doch angezogen sind.. Jeder Luftzug wird wie tausende Berührungen wahrgenommen. Bei jeder Bewegung wird Ihnen bewusst dass Ihr Körper von einer dünnen glänzenden Haut umgeben ist. Streicheln, küssen, liebkosen - die Augen schließen und sich den Gefühlen hingeben. Erleben Sie das Gefühl verrucht, sexy und unwiderstehlich zu sein.
Hier besteht Suchtgefahr. Sie werden sich sehr schnell dabei ertappen wie Sie sich selbst zu streicheln beginnen. Es ist einfach unwiderstehlich schön und man tut es im Unterbewusstsein.
Für das ganz besondere Gefühl empfehlen wir Ihnen ein Latex Catsuit in 0.25 mm Materialstärke. Wie unser Basic Line Modell CSD-BASIC

Wie kann ich meine Frau für einen Latex Catsuit begeistern?

Latex Catsuit sexy eng Der Partnerin Latex Bekleidung und im speziellen auch einen hautengen Latex Castuit schmackhaft zu machen, das ist oftmals nicht ganz so schwer, wie Mann sich das vorstellt, aber es beginnt, wie bei diversen anderen Themen damit, einfach einmal darüber zu reden! In einer Partnerschaft sollte man insbesondere über das Thema Sexualität sprechen können und seine Wünsche, Sehnsüchte und Träume offen sagen können. Ganz gleich, ob es gewisse Praktiken sind oder einfach nur der Wunsch den Partner in einem Latex Catsuit zu sehen und zu spüren. Natürlich sollte man dabei sehr feinfühlig vorgehen und nicht gleich mit der Türe ins Haus fallen, den Partner nicht überfordern - aber dennoch seine Vorstellungen unterstreichen und kundtun. Vielleicht muss es ja nicht gleich ein kompletter Latex Ganzanzug sein mit Maske, Handschuhen und eingebauten Kondomen, womöglich möchte die Partnerin zunächst einmal mit einer hautengen Leggings aus Latex ins atemberaubende Latexfieber einsteigen. Frauen sind nicht selten in erster Linie auf der modischen Ebene beeinflussbar und so sind oftmals das passende Modell oder eine schicke neue Trendfarbe der Auslöser, warum sie sich entschließt, Latex Kleidung einmal auszuprobieren. Sie muss diese dünne, samtweiche zweite Haut zuerst einmal erleben, das erregende Tragegefühl selbst spüren und beim ersten erotischen Liebesspiel in Latex wird sie garantiert mehr Lust auf weitere heiße Latex-Erlebnisse verspüren. Stöbern Sie also mit ihr gemeinsam in unserem Online-Shop und lassen sich inspirieren von den erotischen glänzenden Catsuits oder anderen Kleidungsstücken aus Latex.

Für eine harmonische Partnerschaft gibt es eine einfache Funktionsweise, die von Herzen kommen sollte: Freude daran zu haben, dem anderen eine Freude bereiten. Das kann in unserem Fall so aussehen, dass sich Ihre Partnerin freut, wenn sie sieht wie sehr sie es genießen, wenn Sie einen Latex Catsuit trägt. Aber liebe Männer ( auch wenn mich jetzt einige dafür hassen werden :) ) es kann auch sein, dass es Ihre Partnerin glücklich macht wenn sie vielleicht einmal die Bügelarbeit übernehmen. Beides kann eventuell einiges an Überwindung kosten und auch verlangen aus der Komfortzone heraus zu kommen. Doch wenn man sieht, dass es den Partner glücklich macht und dieser dann auch viel mehr bereit ist anderes zu tun, dann ist es das wert und es wird bald keine Überwindung mehr sein.

Die eigene Frau als sinnliches Lustobjekt im Latex Catsuit

Damit es nach dem ersten Kontakt mit einem Latex Catsuit zu möglichst vielen weiteren heißen Latexabenteuern kommt und Ihre Partnerin mit der Zeit nicht frustriert ist oder gar eine Abneigung gegen Latex bekommt, geben Sie ihr niemals das Gefühl, nur begehrenswert zu sein, wenn sie einen Latex Castuit trägt! Natürlich wirkt jede Frau in einem hautengen, glänzenden Latexanzug sehr sinnlich und äußerst verführerisch, sie wird damit im positiven Sinne zum absoluten "Objekt der Lust und Begierde", jedoch sollte der Person in der Latex Kleidung die selbe Aufmerksamkeit zu Teil werden. Andererseits sollte man es ihr natürlich schon portionsweise vermitteln, wie aufregend und begehrenswert sie in Latex Kleidung aussieht, weil es der Wahrheit entspricht und auch die Tatsache ist, dass man bei so einem heißen Anblick die erotischen Stunden ganz besonders genießt. Jedoch auch hier mit absolutem Fingerspitzengefühl, denn keine Frau möchte hören, dass sie ohne so einen Latex Catsuit für Sie weniger erotisch ist. Aber die Partnerin sollte sich auch bewusst sein, dass so ein Latex Anzug ohne ihre Person darin vollkommen leblos und uninteressant ist, also nur mit ihren aufregenden Formen und Kurven zum Lustobjekt avanciert.

Reduzieren Sie Ihre Partnerin niemals auf den Latex Catsuit, den sie trägt! Wenn sie Ihnen den Latexanzug vor die Füße wirft und meint :" viel Spaß damit" ist es dann das, was Sie möchten? Mit Sicherheit nicht und spätestens dann sollte Ihnen bewusst werden, dass Ihre Partnerin die Hosen anhat. :) . Machen Sie ihr vielmehr bewusst, dass Latex Kleidung, High Heels und andere erotische Unterwäsche eine erotische Ergänzung zu ihrer Schönheit ist, ähnlich wie ein paar elegante Schuhe oder eine schicke Handtasche, die sie sich ebenfalls nur aus dem Grunde kauft, um in diesen Accessoires ihr Aussehen etwas auf zu hübschen. Geben Sie Ihrer Partnerin zu wissen, dass erst ihre eigene Bereitschaft Latex Kleidung zu tragen, durch ihr Dazutun und ihre Lust, ihr erotisches Empfinden und heißes Verlangen, dieses "Zubehör" zur erotischen Kleidung und zum Leben erweckt wird! Erst wenn sie mit all ihrer Weiblichkeit im Latex Catsuit steckt und Sie mit ihrer wilden Nacktheit um den Verstand bringt, wird die Latexkleidung interessant und sie mutiert darin in Sekundenschnelle zu ihrem ganz persönlichen Lustobjekt!

Und wenn Ihre Partnerin erst einmal erkannt hat, welch sinnliche und erotische Macht sie in so einem Latex Catsuit über Sie hat, dann wird sie es in vollen Zügen genießen, Ihnen den Kopf zu verdrehen! Und liebe Damen, mit einer derart sinnlichen und verruchten Wäsche wecken sie bei nahezu allen Herren der Schöpfung die wildesten Phantasien und ein extremes Verlangen.

Den richtigen Latex Catsuit als Einstiegsmodell wählen

Die richtige Wahl eines Latex Catsuits ist für den ersten Anzug nicht unerheblich. - wie schon vorher beschrieben, sollte der erste Anzug nicht zu extrem gestaltet und ein kompletter Latex Ganzanzug sein, wo sich angearbeitete Handschuhe, Socken, Maske, Kondome und absperrbare Schieber befinden. Jedoch alle, welche einen solchen Latex Ganzanzug suchen, können sich unser Modell SUIT1 oder Rubberdoll 3 näher ansehen. Diese Modelle erlauben die komplette Verwandlung in eine Gummipuppe.

Diese Art von Latex Catsuit ist nicht unbedingt als Weihnachtsgeschenk für Ihre Partnerin geeignet um Latex Kleidung einmal auszuprobieren, denn hier sind eher die Profis und langjährigen Latexliebhaber am Werke oder aber eingefleischte Gummipuppen-Fetischisten. Diese Rubberdoll Catsuits erlauben Ihnen die komplette Verwandlung in eine Gummipuppe und lassen wirklich keine Körperöffnung frei, wenn dies gewünscht ist. Sie werden damit für Ihren Partner zur willigen Latex Sklavin. Dezent hinter einem Zip versteckt können Anal- und Vaginalkondome eingearbeitet werden und so erfolgt das zweisame Vergnügen von vorn und hinten oder auch oral direkt ins eingebaute Kondom hinein.

Für den ersten Latex Catsuit zum Kennenlernen und sich darin wohl fühlen gibt es einige sehr gut geeignete Modelle, welche sogar mit normaler Kleidung kombiniert, straßentauglich sind. Einfach zum Anziehen, anschmiegsam und kuschelig im Tragegefühl. Nachfolgend möchten wir auf 3 dieser Modelle näher eingehen.

  • Latex Catsuit Modell CSD-BASIC

    Latex Catsuit CSD-BASIC Dabei handelt es sich um einen Latex Catsuit aus feinem, dünnem Latex, der angenehm zu tragen und im ansprechenden Princess Schnitt gestaltet ist. Durch den praktischen und eleganten Princess Schnitt spielt die Cupgröße keine große Rolle mehr, da dieser Catsuit sich der jeweiligen Trägerin anpasst und deshalb auch bei mehreren Cupgrößen wie angegossen passt. Ein wahrlich unvergleichlich schönes Gefühl auf Ihrer Haut. Bei diesem Basic Line Modell gilt eine 14 tägige Express Anfertigung zum Vorteilspreis und 14 Tage Umtauschgarantie bei falscher Größenwahl. Auch ein Grund dieses Modell als Einstigesmodell näher in die Auswahl zu nehmen. Dieser Latex Catsuit wird standarmäßig immer mit einem Zipp im Schritt gefertigt. Um ein noch besseres Tragegefühl in diesem hauchdünnen Latexcatsuit zu haben, sind der Einstiegszipper und der Zipper im Schrittbereich separat ausgeführt. Dieser Latex Catsuit ist in der chlorierten Version einfach in der Pflege und anziehtechnisch ebenfalls bestens für Anfänger geeignet. Nicht vergessen: das Silikonöl für den absoluten Glanz gleich mitbestellen!

  • Latex Catsuit Modell CSD-PRINCESS

    Latex Catsuit CSD-PRINCESS Dieser Latex Catsuit ist ebenfalls aus feinem, dünnem Latex gefertigt, angenehm zu tragen und auch im ansprechenden Princess Schnitt gehalten. Er verspricht ein unvergleichbares Tragegefühl auf Ihrer Haut und ist ein beliebtes Modell, welches in der Materialstärke 0,25 mm in allen angegebenen Farben erhältlich ist. Zudem ist dieser Latex Catsuit individuell konfigurierbar, beispielsweise in der Gestaltung des Schrittbereiches, mit angearbeiteten Socken und Handschuhen oder Maske. Auch bei diesem Modell sind für den bequemen Tragekomfort der Einstiegszipper und der Zipper im Hosenschritt separat ausgeführt. Dazwischen befindet sich für mehr Bewegungsfreiheit ein angemessener Abstand, der auch für ein komfortables Tragegefühl sorgt.

  • Latex Castuit Modell CSD-PARADISE

    Latex Catsuit CSD-PARADISEDieser Latex Catsuit ist besonders modisch und erotisch äußerst ansprechend gestaltet, ein Latex Catsuit mit vollkommen neuer Schnittführung! Er gleicht im Beinbereich den Latexstrümpfen mit Endlosnaht bis hoch zum Gesäßbereich, weshalb er ganz besonders sexy wirkt. Dieser Latexanzug schmiegt sich wie eine zweite Haut an Ihren Körper und sitzt immer perfekt. Durch den Princess Schnitt passt dieser Latex Catsuit bei mehreren Cupgrößen gleich gut. Dieses Catsuit Modell ist nur in den Größen: XS-S-M-L-XL-XXL erhältlich.

Die Erziehung zur Gummipuppe - Iris im Latex Catsuit

Erziehung zur Gummipuppe

Iris und Stephan weit weg von Latex Kleidung

Stephan ist 49 Jahre alt, seine Frau Iris 42. Stephan und Iris ist ein ganz normales, gut situiertes Paar, die in einer schönen großen Dachgeschoßwohnung eines gehobenen Wohnviertels leben. Stephan ist als Leiter einer Bankfiliale ziemlich eingespannt und bietet seiner hübschen und noch durchaus attraktiven Iris ein sorgenfreies Leben. So entspannt der Alltag für diese auch sein mag, so langweilig ist die Erotik im heimischen Ehebett. Aber wie das so ist, der Alltagstrott macht sich breit, Langeweile und Desinteresse kommen gegenseitig auf. Frustration und Lustlosigkeit wechseln einander mit Müdigkeit und Disharmonien zwischen den beiden Partnern ab. Sobald Stephan von der Arbeit nach Hause kommt und zu Abend gegessen hat, verzieht er sich in sein Büro gleich neben dem Wohnzimmer. Früher war es das Kinderzimmer von den beiden mittlerweile schon erwachsenen Kindern.

Iris weiß nicht genau, was er dort immer zu tun hat, ist aber ganz froh. Sie kann sich dann ungestört ihre Soaps und herzzerreißenden Liebesschnulzen von Rosamunde Pilcher ansehen, um die eine oder andere sehnsuchtsvolle Träne vergießen zu können und ins Bett gehen, wann sie will. Mit sexuellen Annäherungen von Seiten ihres Mannes rechnet sie seit Jahren nicht mehr, obwohl sie diese sehnsüchtig vermisst. Sie hat sich schon oft gefragt, ob sie einfach nicht mehr attraktiv auf ihren Mann wirkt, oder ob es einen anderen Grund gibt. Mit der Zeit hat sie sich mit der Situation abgefunden und arrangiert. Sie kann sich noch an bedeutend leidenschaftlichere Nächte erinnern, vor den Kindern und als die Kinder noch klein waren. Als die beiden dann wacher und aufmerksamer wurden, verfielen sie beide in die Elternrolle, die von ihnen erwartet wurde, und vergaßen mit der Zeit die gemeinsame Sexualität ganz. Natürlich gibt es hier viele heimliche und unausgesprochene Wünsche, Sehnsüchte und Träume. Aus Angst vor Verletzung und auch ein wenig aus Scham spricht jedoch keiner von beiden darüber.

Stephan entdeckt seinen gefallen an Latex Kleidung

Stephan konnte sich in seiner Arbeit voll und ganz entfalten. Zu Hause hatte seine Iris über Jahrzehnte hinweg alles im Griff. Er schätzte und verehrte sie und war stolz darauf, was sie alles geleistet hatte. Die beiden Kindern waren prächtig gelungen. Besonders stolz war er auf seine Frau, wenn er mit ihr zu einer Einladung ging und die neidischen Blicke der Kollegen und Vorgesetzten ließen ihn dabei nicht kalt. Oft hatte er sich gewünscht Iris würde sich ein wenig frecher anziehen. Enge Leggings tragen oder hochhackige Schuhe. Aber Stephan kennt Iris schon so lange als langweilig und bieder gekleidet.

Damals hatte Stephan einige Versuche unternommen und Iris mit schönen Dessous zum Geburtstag oder anderen Anlässen überrascht. Die waren dann einmal im Einsatz und verstauben seit damals irgendwo aufbewahrt. Kein Ahnung ob es sie überhaupt noch gibt. Stephan hatte vor einigen Monaten seine Leidenschaft für glänzende Latex Kleidung entdeckt. Also jetzt nicht zum selber Tragen. Wo sollte er denn einen Latex Castuit oder andere Latex Kleidung verstecken. Na ja eventuell bei den anderen Dessous für Iris. Da würde sie sicher nicht nachsehen. Nein natürlich nicht.

Im Internet verbrachte er stundenlang damit, sich schöne Fotos von Frauen in hautengen Latex Catsuits anzusehen. Videos mit Latex Bondage und anderen geilen erotischen Spielarten. Zu gerne würde er seine Frau in einem Latex Catsuit sehen, aber er konnte sich einfach nicht vorstellen, dass diese seine Leidenschaft teilen würde, wenn schon die andere eher harmlose Unterwäsche in irgendeiner Schublade vor sich hin altert. Ihm blieb also nichts anderes übrig, als weiterhin die Abende in seinem Büro zu verbringen, um sich geile Onlinedarstellungen anzuschauen, in denen Paare in Latex Kleidung sich hemmungslos diversen Spielen hingeben. Er erleichterte sich bei der Betrachtung der einschlägigen Szenen mehrmals, daher störte ihn auch seit geraumer Zeit die fehlende intime Vereinigung mit seiner Frau nicht mehr.

Die Nachbarin im Latex Castuit

Wieder ist ein arbeitsreicher Tag zu Ende. Nach dem Abendessen bleibt Iris noch im Wohnzimmer und Stephan wie gewohnt im Büro. Computer hochgefahren und surfen was das Zeug hält. Er kennt schon die diversen Seiten und stöbert sich durch die Neuigkeiten und Updates. Auf laralarsen.com findet er wieder ein gelungenes Update, wo Lara dieses Mal in einem transparenten Latex Catsuit zu sehen ist. Mit Video gefesselt und geknebelt im transparenten Latex Catsuit.

Gedanklich schon bei der Selbstbefriedigung und der sehnsüchtigen Erleichterung danach muss er feststellen, dass sein Internetzugang die Arbeit verweigert. - hektisch - Problembehebung - nichts funktioniert -runter und rauf fahren - nichts – Stephan geht verärgert und frustriert ans Fenster und atmet sichtlich frustriert tief. Sein Blick bleibt bei einem beleuchteten Fenster hängen und er weiß für einen Augenblick nicht, ob er auf seinen Bildschirm schaut oder auf die architektonisch mutig gestaltete transparente Glasfassade des Nachbarhauses. Fast überall sind Vorhänge. Doch sein Blick bleibt dort hängen, wo alles offen ist. Kein Vorhang oder eine Jalousie behindern den Einblick in die Wohnräume eines jungen Paares. Es scheint so, als ob es gewollt ist in diese Wohnung sehen zu können. Seine Erregung drückt sich augenblicklich gegen den harten Heizkörper. Er kann beobachten, wie sich ein junges Paar in Latex Catsuits gekleidet, hemmungslosen Spielen hingibt. Besonders der Anblick der Nachbarin im schwarzen Latexanzug und extremen High Heels lässt ihn für eine Weile vergessen zu atmen.

Er beobachtet, wie die Nachbarin wild und hart von hinten durch den geöffneten Zip des Latex Castuits genommen wird, während sie sich lustvoll dazu bewegt und ihre Beine weit auseinander spreizt. Jetzt kann sich Bernd kaum noch zurückhalten, seine Männlichkeit zuckt fordernd und heftig, so lange, bis er es sich selbst besorgt. Während sich Iris ein Zimmer weiter Liebesfilme anschaut, ergießt er sich voller Lust und Leidenschaft, betätigt sich als Voyeur und ergötzt sich am wilden Sex anderer. Immer wieder fesselt der Mann gegenüber seine Gespielin ans Bett, an den Tisch oder an einen Stuhl und nimmt und verwöhnt sie von allen Seiten. Latex Bondage ist etwas, was ihn besonders erregt. Er hatte das schon auf zahlreichen Seiten gesehen, wo Latex Girls in knackigen Latexanzügen gefesselt und benutzt werden. Seine Fantasien waren gleich geweckt. Von so etwas hatte er schon immer geträumt.

Eine hemmungslose Gespielin in einem hautengen Latex Catsuit. Da er sich beim besten Willen nicht vorstellen konnte, dass seine Frau einen Latex Catsuit tragen würde, kaufte er sich lieber einen Feldstecher, um dem geschäftigen Treiben der Nachbarn, noch intensiver folgen zu können. Mit der Zeit fand er heraus, dass die Dame des Nachbarhauses mindestens 3 Mal in der Woche Ihren Mann in Latex Kleidung empfing, und es immer heißer und extremer zur Sache ging. Stephans Wunsch wuchs, selber einen Latex Anzug zu besitzen. Aber wo soll er den bloß verstecken oder gar tragen, ohne dass Iris ihn dabei erwischt oder den Latex Castuit findet.

Auf frischer Tat ertappt

Das Latex-Liebhaberpaar hat dreimal die Woche fast immer zur selben Zeit wilden und hemmungslosen Sex in Latex und genau zu diesen Zeiten verschwindet auch Stepahn immer in seinem Büro. Irgendwann fällt Iris diese Regelmäßigkeit auf und sie nimmt sich vor, ihm an diesem Abend nachzuschleichen und an seiner Bürotür zu horchen bzw. diese einen Spalt breit zu öffnen, um zu sehen, was Stephan da eigentlich immer tut. Gesagt getan, Iris schnüffelt Stephan nach, durch den Türspalt kann sie gut erkennen, das er auf das Nachbarhaus durch ein Fernglas schaut, doch was sie dann bemerkt, schockiert sie zutiefst. Plötzlich knöpft er sich seine Hose auf, lässt diese zu Boden fallen und fängt an sich selbst zu streicheln und versucht dabei leise und flach zu atmen, während er immer noch durch das Fernglas sieht. Das Fernglas wackelt wie verrückt hin und her, während Stephan seinem Höhepunkt näher kommt und sich über dem Heizkörper entlädt.

Stillschweigend und tief verletzt kehrt sie ins Wohnzimmer zurück, macht den Fernseher aus und geht gekränkt mit Tränen in den Augen zu Bett. Trübselige Gedanken kreisen in ihrem Kopf und immer wieder taucht die Frage auf, warum hat er mit mir keinen Sex, während er sich bei seinen nächtlichen Spannereien so heftig einen runterholt. Die nächsten Tage lässt sie sich nichts anmerken, ist aber natürlich sehr nachdenklich, zurückhaltend, aber auch extrem neugierig. Ein paar Mal hat sie sich nach diesem Erlebnis selbst schon in sein Büro geschlichen, durch das Fernglas gesehen, aber überhaupt nichts Interessantes bemerkt. Doch irgendetwas muss es da geben, was so interessant ist. Für Iris war klar, dass er nackte Frauen beobachtet.

Nur wo in dem Komplex gegenüber soll sie suchen.

Latex Bondage mit Bestrafung

Eines Abends ist Stephan auf eine Abschiedsfeier eines Bankkollegen eingeladen, der ins Rentenalter gekommen ist und somit weilt Iris allein zu Hause. Wieder versucht sie einmal mehr durch das Fernglas zu erspähen und herauszufinden, was und wen ihr Mann da laufend beobachtet. Und an diesem Abend hat sie Glück, heute war das Paar, welches Stephan immer beobachtete zu Hause, und hatte wie immer Festbeleuchtug. Einblick in die gesamte Wohnung, weshalb Iris ein leichtes hatte und sofort erkannte, dass sich hier etwas tut. Iris beobachtet, wie sich ein junges Paar gegenseitig beim Anziehen hautenger schwarzer Anzüge hilft. Das ist sicher ein Latex Catsuit denkt sie. So etwas hatte sie schon im Fernsehen in Musikvideos gesehen. Sie beobachtet, wie der Nachbar gegenüber seine Partnerin streichelt und liebkost, ihr manchmal auf den Po klatscht und sie küsst, während er ihr in den Schritt fasst und sie durch den Anzug heftig massiert, sodass sie sich vor Lust windet. Doch im nächsten Augenblick bekommt sie eine Ohrfeige, wird auf die Knie gezwungen und der Nachbar drückt seine Erregung, welche durch den hautengen Latexanzug zu sehen ist, in ihr Gesicht. Seine Partnerin erwidert das unterwürfige Spiel und leckt vorerst über die sich abzeichnende Beule, um dann kurz darauf den Zipp im Schritt zu öffnen und seine harte Erregung komplett mit ihren Mund aufzunehmen.

Immer wieder stößt er heftig in ihren Mund und führt ihren Kopf dabei im Rythmus. Iris ist geschockt, und sie fragt sich sofort, gefällt so etwas meinem Stephan? Schockiert lässt sie von einer weiteren Beobachtung ab und stellt sich Fragen über Fragen. Warum ist er zuerst so hingebungs- und liebevoll und etwas später schlägt er sie und behandelt sie so schmutzig und achtlos, warum wehrt sich die Frau nicht? Fragen über Fragen wollen beantwortet werden, aber auch Neugierde und eigenartigerweise ein Aufkommen von Lust überkommen Iris. Deshalb kehrt sie schon bald voller Neugierde und etwas erregt ans Teleskop zurück, um dem Treiben weiter zuzusehen. Mittlerweile ist die Dame im Latexanzug ans Bett gefesselt. Der Zipp im Schritt weit offen und ihr Hinterteil präsentiert sich voller Lust ihrem Partner.

Je länger sie zuschaut, desto antörnender findet sie das Liebesspiel des Paares, weil sie erkennen kann, dass es der Nachbarin sichtlich gefällt, was ihr Partner mit ihr macht. Voller Erregung begibt sie sich ins Schlafzimmer um abzuschalten und endlich schlafen zu gehen. Diese erregenden Bilder lassen sie jedoch nicht los, wieder und wieder geht Ihr durch den Kopf, was sie eben beobachtet hat. Sie stellt sie sich die Frau im Latex Catsuit am Bett gefesselt vor und sie ertappt sich dabei, wie ihr diese Gedanken mehr und mehr gefallen. Schließlich ist sie allein von der Vorstellung so erregt, das sie es sich selbst besorgt und dabei lustvoll aufstöhnt. Danach jedoch ist sie entsetzt und schämt sich, dass eine solche Beobachtung sie derart erregt. Das ist doch nicht normal und krank denkt sie sich.

Als Stephan nach Hause kommt, schläft sie schon. Am nächsten Morgen kann sie ihrem Mann kaum in die Augen sehen, sie braucht unbedingt jemanden zum Reden. Wer bietet sich da mehr an als die beste Freundin.

Die Freundin entpuppt sich als Expertin für Latex Kleidung

Sie trifft sich also noch am selben Tag mit Lisa, um ihr nach langem Hin- und Herdrücken nun endlich doch mit hochrotem Gesicht die verrückte Geschichte von Stephan und seinen Spannereien zu erzählen. Lisa geht mit dieser Geschichte doch sehr gelassen um und kann so Iris Vieles an Schamgefühl nehmen. So viel, dass Iris ihr auch gleich Ihre Beobachtung erzählt, welche sie selbst so erregt hat. Nun erfährt auch Iris mehr über ihre Freundin. Die trägt seit langer Zeit schon Latex Kleidung und ist im Bereich der Rollenspiele, Latex Bondage und BDSM schon mehr als erfahren. Seitdem war das eheliche Sexualleben, das sich auch bei Lisa in den letzten Jahren mehr als langweilig gestaltet hatte, wieder richtig feurig.

Iris und Lisa treffen sich noch unzählige Male die nächsten Tage und reden über sehr intime Dinge. Iris hat sich ihr anvertraut und Lisa hat ihr bestes gegeben um Iris ein wenig aufzuklären und sie mit vielen Ratschlägen und Tipps ermutigt, die Initiative zu ergreifen, ihr Mauerblümchendasein an den Nagel zu hängen, sich selbst einen Latex Catsuit und hochhackige Schuhe zu besorgen, und Stephan damit zu überraschen. Lisa klärt ihre Freundin auf was es mit dem Schlagen, der Unterwürfigkeit den anderen Praktiken auf sich hat.

Und weil Lisa es nicht lassen kann und sie das Ganze mehr als interessiert, hat sie schon einen detaillierten Plan geschmiedet, welcher, sofern sich Iris daran hält, garantiert aufgehen sollte. Doch Iris gibt zu bedenken, dass sie das sicher nicht so umsetzen kann. Wie denn, sie hat doch so gar keine Erfahrung mit Latex Kleidung BDSM, Latex Bondage und all dem. Das führt dazu, dass Lisa ihre Freundin Iris einige Wochen lang in unzähligen Gesprächen aber auch in der Praxis so richtig einschult.

Iris im Latex Catsuit – eine gelungene Überraschung

Es war wieder soweit. Wie jeden Mittwoch ging Stephan nach dem Abendessen in seinen Hobbyraum. Er freute sich schon auf den geilen Anblick der Nachbarin im Latex Catsuit. Um während der Betrachtung des Latex Bondage, welches der dominante Hausherr mit seiner gut erzogenen Frau im Latex Catsuit durchführte,noch intensivere Empfindungen verspüren zu können, hatte er sich einen Prostata Vibrator mit Fernbedienung gekauft. Am liebsten hätte er bei dem Genuss selber Latex Kleidung getragen, hatte aber Angst, dass seine Iris ihn bei diesem Treiben erwischen würde. Und wenn er absperren würde, dann schöpft sie erst recht verdacht und er muss sich eine Ausrede einfallen lassen. Während er aufmerksam zuschaute wie der Nachbar seine Frau ans Bett fesselte und sich ihm ein BDSM Session mit den unterschiedlichsten Hilfsmitteln vor seinen Augen abspielte, öffnete sich leise die Tür zu seinem Hobbyraum. Er nahm das leicht schabende Geräusch gar nicht wahr. Seine Hand umschloss seine pralle Männlichkeit, während er unübersehbar die gefesselte Dame im Latex Catsuit beobachtete, die im Nachbarhaus von ihrem Mann dominiert wurde.

Jetzt räusperte sich Iris und fragte etwas zögerlich. "Ist sie schon gekommen, oder hält sie ihm noch ihren süßen Po hin.....?", Ach du Sch... dachte sich Stephan, ließ von sich ab und gleichzeitig auch das Fernglas fallen. Wie ein Stich durchfuhr es seinen Körper. Augenblicklich hochrot werdend drehte er sich um, als er ein zweites Mal zusammenzuckte.

Stephan war mehr als verblüfft, als seine Frau in einem Latex Catsuit und hochhackigen Schuhen vor ihm stand. Was er da sah, war sein wahr gewordener Traum. Wo ist der Haken???? Ohhh mein Gott. Er war erstaunt, jedoch auch verunsichert und kurz darauf extrem erregt. vom Anblick seiner eigenen Frau. Sie kommt in High Heels und in ihrem glänzenden Latex Anzug auf ihn zu, öffnet sich den Schritt ihres Latexanzuges und streichelt sich. Stephan kann nicht sprechen, so verblüfft ist er. Er starrt mit weit geöffneten Augen auf Iris und genießt den Anblick des glänzenden Latex Catsuits. Er beobachtet wie sie sich lustvoll bewegt und jeder Schritt ,den sie sich ihm mit den atemberaubenden High Heels nähert, lassen seinen Puls höher schlagen, während der Vibrator in seiner analen Region sein übriges tut. Seine Iris fährt ihm mit ihrer Hand lüstern über seinen Oberkörper bis tief hinunter in den Schritt. Und da ist es auch schon passiert, er kommt heftig in ihre mit schwarzen Latexhandschuhen bekleidete Hand und ergießt alles ins samtweiche Latex der Handschuhe.

Sie flüstert ihm verrucht ins Ohr: "Oh mein Schatz, dieses Outfit muss ich wohl öfters anziehen, wenn Du damit so schnell kommst." Ein Lächeln der Zufriedenheit zeichnet sich in ihrem Gesicht ab. Sie hat augenblicklich Gefallen an dieser Situation gefunden und mit einem Schlag extrem an Stärke gewonnen. Sie hatte auf einmal ein Gefühl der Macht, das Gefühl die Situation zu beherrschen und Stephan würde ihr aus der Hand fressen.. Dann schiebt sie ihn zur Seite und sagt, na dann lass mich auch mal durchsehen, was machen unserer zwei Hübschen denn gerade? Stephan beobachtet seine Frau mit Genuss, seine so prüde Frau voller Erregung. Er erkennt seine sonst so fade Iris überhaupt nicht mehr wieder und was sie jetzt tut, lässt seinen Atem komplett stocken. Sie beobachtet das Latexpaar durch das Fernglas, wirkt sichtlich erregt, fasst sich mit ihren spermaversauten Latexhandschuh in den Schritt, und befriedigt sich stöhnend vor seinen Augen selbst, indem sie den ganzen Saft in ihrem Schritt verreibt.

Seine Frau verreibt sich tatsächlich vor seinen Augen sein Sperma im Schritt, während sie das Paar in Latex Catsuits gegenüber beobachtet. Stephan ist nicht imstande zu sprechen, denn seine Iris, welche immer sorgsam sofort irgendein Taschentuch oder etwas anders hervorgezaubert hatte, um sich Stephans Sperma abzuwischen, nachdem der Akt vorüber war, hatte sich den Körper damit eingerieben. Ja sogar ihre Finger leckt sie ab und sie besorgt es sich vor seinen Augen um etwas später stöhnend und mit zitternden Knien zu kommen. Sie dreht sich zu Stephan um welcher mittlerweile durch den geilen Anblick von Iris im Latexanzug und ihr Treiben erneut erregt ist. Das stachelt Iris erneut an und sie erkennt die extreme Errektion, welche Stephan für sie bereithielt. Sie kommt auf ihn zu greift ihm mit dem vom Liebessaft nassen Handschuh ins Gesicht, um ihm einige Finger in den noch weit geöffneten Mund zu stecken. Während Stepahn augenblicklich anfängt daran zu saugen, haucht ihm seine noch atemlose Frau mit verführerischer Stimme zu: Und Schatz bist du schon bereit für die zweite Runde?

In dieser Nacht schliefen Stephan und Iris kaum. Sie waren an dem momentanen Höhepunkt der Lust angekommen, allzeit bereits, diesen erneut zu suchen, und auch zu überschreiten. Sie haben Erfahrungen machen können, die sie selber nicht für möglich gehalten haben. Der Latex Catsuit von Iris, ihr lustvolles Verlangen und Ihre plötzliche Aufgeschlossenheit für Neues, haben sie aus dem Alltag herausgeholt, in dem sie immer noch als Eltern lebten, obwohl die Kinder längst aus dem Haus waren. Nun sind sie zwar noch Eltern, aber in erster Linie ein neugieriges Liebespaar, bereit für unzählige Experimente und gemeinsame Leidenschaften.

Fortsetzung folgt... Wann? Vielleicht habt Ihr ja einige Ideen wie es weitergehen soll.